Warum braucht Köln ein französisches Institut?

Da ist zunächst die französische Kultur, die in Köln seit vielen Jahrhunderten ihre deutsche Heimstatt findet.

Freilich war es nicht immer eine friedliche Invasion, die französisches Gedanken- und Sprachgut an den Rhein brachte, sondern es waren durchaus auch kriegerische Ereignisse. Immer aber wurden die Gedanken aus Frankreich in Köln rezipiert und zum dauerhaften Bestandteil des geistigen Lebens am Rhein gemacht. Heute kommt dem Französischen Institut in Köln die Aufgabe zu, aufbauend auf den geschichtlichen Bezügen, das Zentrum gelebter deutsch-französischer Kulturbeziehungen zu sein.

Nichts anderes gilt für den deutsch-französischen Wirtschafts- und Wissenschaftsaustausch.

Als französische Gewerbetreibende ihre Heimat verloren, machten sie sich im Kölner Raum ansässig, brachten neues Ideengut an den Rhein und waren der Grund für eine beispielhafte deutsch-französische Wirtschaftskooperation. Nicht anders heute, wo namhafte französische Unternehmen ihre deutschen Standorte am Rhein gefunden haben. Das französische Institut nimmt die Aufgabe an, den deutsch-französischen Wirtschaftsaustausch zu fördern. Es pflegt eine enge Verbindung zur Universität zu Köln und engagiert sich insoweit auch im deutsch-französischen Wissenschaftsaustausch.

Alles in allem: Das Französische Institut ist für Köln unverzichtbar.

Die Stadt und ihre Bürger stehen hinter ihrem "Institut Français". Sie nehmen seine Aufgaben als die ihren an. Als "organisatorische Hülle" haben sie den Kreis der "Freunde des Institut Français Köln e. V." gegründet, in dem sie alle ihre fördernden Aktivitäten bündeln. Helfen Sie uns bei unserem anspruchsvollen Vorhaben. Werden Sie für einen Jahresbeitrag von 50,00 Euro unser Mitglied.

Besuchen Sie die große Napoleon-Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle.

Konrad Adenauer

Vorsitzender der Freunde des Institut Français Köln e. V.

Aktuelle Meldungen

Fügen Sie hier die aktuellsten Meldungen in Kurzform ein. Zum Beispiel Informationen zu anstehenden Terminen oder Bilder vom letzten Spieltag.

Die Kurzmeldungen können Sie dann mit einem ausführlichen Artikel auf der Seite Aktuelles oder einer anderen Unterseite verlinken.